Herzlich Willkommen auf unserer Homepage

Seit 2008 begleiten wir Gottesdienste, heilige Messen, Hochzeiten oder Taufen. Besondere Höhepunkte sind die von uns selbst gestalteten Konzerte, in denen wir zu einer Stunde Auszeit einladen und durch Bilder, Texte und Musik zum Nachdenken anregen.

 

Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Berichte und Termine oder kontaktieren Sie uns direkt.



"Farbenspiel" - Auftakt der Saison des Lebensgartens im Josefsheim

Am Dienstag, 7. Mai 2019 wurde mit dem Abendlob die Saison des Lebensgarten im Josefsheim Bigge begonnen. Leider spielte das Wetter nicht mit, was Diakon Björn Kölber sehr bedauerte, und so feierten wir kurzerhand die Gebetsstunde in der Kirche.

Zum Thema "Farbenspiel" wurde eine wunderschöne Geschichte erzählt, in der sich die Farben um ihre eigene Wichtigkeit stritten.

Durch die Angst vor Regen und Gewitter vereinten sich die Farben zum Regenbogen und erkannten, dass sie nur bestehen können, wenn sie zusammenhalten und sich gegenseitig akzeptieren und respektieren, gemeinsam an die Liebe, Hoffnung, Freiheit und das Licht glauben.

Sie alle sind ein Geschenk Gottes an die Menschen.

Umrahmt wurden Gebete und Gedanken zu diesem Thema durch die Trommel- und Gesangsgruppe des Josefsheims, unter der Leitung von Jutta Göddecke, die wir For you's wieder sehr gerne begleitet haben. Gerd, der Mundharmonikaspieler rundete die musikalische Begleitung ab.

Es war wieder eine sehr schöne Begegnung, in der spürbar war, dass man viel erreichen und spüren kann, wenn man sich gegenseitig in seiner Einzigartigkeit akzeptiert.

 

.... und Weihnachten geschieht!    Konzert in Westheim

Das Konzert in Westheim war unser 33. Konzertauftritt!

Das freut uns sehr und wir blicken auf eine wunderschöne Zeit zurück!   10 Jahre For you  -  33 Konzertauftritte, und vieles mehr!

 

Danke an alle Besucher, ohne die alles nicht das wäre, was es für uns ist!   

 

In Westheim haben wir zum ersten Mal ein Konzert aufgeführt und das ist immer etwas Spannendes.

Die weihnachtliche Atmosphäre in der Kirche und die herzliche Aufnahme durch die Caritas Westheim, sorgte für eine sehr schöne Stimmung und es war sehr schnell die Begeisterung der Besucher zu spüren.

Die Texte, Lieder und auch Bilder brachten allen den eigentlichen Sinn der Weihnacht wieder etwas näher.

Auch für uns selbst ist es immer wieder sehr bewegend und schön, sich darauf einzulassen und in die berührten Gesichter der Besucher zu blicken.

Danke besonders an Frau Scherl von der Caritas Westheim, die sich sehr für die Organisation des Konzerts in ihrer Gemeinde gekümmert hat.

Wir kommen gern wieder!


Spende in Höhe von 1.500 Euro gehen nach Südafrika

Liebe Besucher unseres Konzerts "...weil Gott mit uns geht!" vom 4.11.2018 in Bigge.

Dank Ihrer großen Spendenbereitschaft konnten wir für das Projekt in Südafrika, das von der Autorin Andrea Schwarz unterstützt wird, 1.500 Euro überweisen. Die Leiterin dieses Projekts in Südafrika ist sehr berührt von dieser Großzügigkeit und hat uns einen Brief und Fotos geschickt, wie das Geld Verwendung findet:

 

6. Dezember 2018

 

Liebe Andrea und Mitglieder des Konzertchores,

das Komitee der Gemeindehilfe der St. Dominic Pfarrgemeinde und ich möchten Ihnen unsere Dankbarkeit zum Ausdruck bringen für Ihr Interesse an unserem Projekt des Begegnungszentrums.

Gestern war die jährliche Weihnachtsfeier für unsere Kinder aus unseren zwei Begegnungszentren, und wir haben kurz besprochen, welche Bedürfnisse der Kinder Priorität haben. Sabrina, unsere Vorsitzende, meint, dass wir etwas von dem Geld nutzen sollten, um für die Kinder, die einen Wachstumsschub hatten, neue Schuluniformen anzuschaffen. Ich würde auch gern einen Ausflug für die Osterferien im nächsten Jahr organisieren. Wir bekommen Lebensmittelspenden von unseren örtlichen Supermärkten, und die Mitglieder unseres Komitees opfern Zeit, Benzin und Süßigkeiten als Extra-Vergnügen für die Kinder zum Ausflug, aber wir würden Ihnen gern auch die Gelegenheit geben, etwas Geschicklichkeit zu entwickeln, wenn sie an einer Exkursion teilnehmen. Nun können wir in diese Richtung weiter planen dank Ihrem großzügigen Geschenk.

Wir können auch noch weitere Puzzles und Bücher kaufen, um die Liebe zum Lesen zu fördern.

 

Sthabile, eine unserer Teenager aus dem Kwa Nyuswa Begegnungszentrum, hat gerade die 12. Klasse abgeschlossen und hofft, entweder Lehramt zu studieren oder Sozialwissenschaften oder Krankenpflege an unserer örtlichen Universität. Wir haben ihr geholfen, sich für die Studienunterstützung zu bewerben, aber sie braucht auch Geld für die täglichen Fahrtkosten sowie für Fachbücher, und wir werden ihr nun viel besser helfen können. Sie ist eine verantwortungsvolle, fürsorgliche, fröhliche und vertrauenswürdige junge Dame, die bereits vor vielen Jahren zur Waisin wurde und die bei ihrer Großmutter in einem kleinen Zimmer beim Nachbarn wohnt. Sie wurde vom Bildungssystem in unserem Land benachteiligt. In ihrer Schule kommen manche Lehrer nur einmal in der Woche zum Unterricht, während andere die fertiggestellten Arbeiten der Schüler gar nicht benoten und zurückgeben. Wir hoffen, dass Sthabile ihr Abschlusszeugnis erlangt.

 

Ngcebo ist ein junger Teenager, der gerade in der 8. Klasse ist. Er hat einen brennenden Wunsch zu lernen und saugt regelrecht jedes Thema auf, das wir für unsere wöchentliche Englischstunde vorbereiten. Er möchte Wissenschaftler werden, und natürlich ist sein Lieblingsfach Biologie! Er ist ein lebhafter Junge, der sein Bestes gibt in einem System, das die Begabten nicht fördert. Wir versuchen, ihn zu begeistern, indem wir ihm zusätzliche Arbeitsbücher besorgen und helfen, wo wir können.

 

Andrea, bitte sagen Sie meinen herzlichsten Dank an die Chormitglieder, die das Konzert gespielt haben, um Spenden für unsere Kinder zu sammeln. Wir danken ihnen für ihre Freundlichkeit und ihr Mitgefühl für die weniger Glücklichen und haben unseren Kindern ein wenig erzählt über unsere Freunde, die in Deutschland leben. Einige der Kinder haben Briefe geschrieben, die ich Ihnen schicken werde.

 

Gott segne Sie und Ihre Freunde. Mögen Sie belohnt werden für das Licht, das Sie in die Dunkelheit der Armut in unserem Land bringen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Pauline Rosseau

 

(Die folgenden Bilder wurden uns von Frau Rosseau für die Veröffentlichung zur Verfügung gestellt.)